Startseite » Allgemein, Sonstige » 8. Essener Tagung: Mobile Kommunikations- und Informationstechnik im Einsatz

8. Essener Tagung: Mobile Kommunikations- und Informationstechnik im Einsatz





Die 8. Tagung am 22. – 23. April 2015 im Haus der Technik in Essen vermittelt einen Überblick über technische Besonderheiten im Betrieb von Soft- und Hardware der Kommunikationstechnik und Datenverarbeitung. Dabei geht die Bandbreite von einzelnen Geräten und deren Einbau und Anschluss bis hin zur Nutzung von Car-PC zur Unterstützung von Migrationskonzepten bei der Einführung des digitalen BOS-Funks. Sie stellen derzeit bereits funktionierende sowie mittelfristig zu erwartende Einsatzunterstützungs- und Informationstechniken auf Basis von Soft- und Hardware sowie manueller Ausfallreserven bzw. Rückfallebenen vor. Die Teilnehmer lernen die damit verbundenen Probleme praxisnah kennen und werden in die Lage versetzt, bei geplanten eigenen Anwendungen teure Fehler zu vermeiden.
Neben der Polizei betreiben Feuerwehr, Rettungsdienst und alle anderen in der Gefahrenabwehr Beteiligten Führungshilfsmittel, inkl. immer mehr mobiler Datenendgeräte vom PDA bis zum vollwertigen und robusten und damit einsatztauglichen Laptop oder Industrie-PC auf Fahrzeugen. Künftig wird immer mehr auch verschiedene Kommunikationstechnik (z. B. verschiedene analoge und digitale Fahrzeugfunkgeräte sowie Navigationsgeräte und Datenübertragungs- bzw. Anzeigegeräte) mobil und stationär genutzt.
Die Tagung liefert die Grundlagen und gibt Beispiele für sinnvolle und anwenderfreundliche Soft- und Hardware für verschiedene Einsatzgebiete, wie z. B.
– Anforderungen an Fahrzeugaus- und -einbauten
– Nutzung von unterschiedlichen Dokumentationsmöglichkeiten (z. B. Papier, Stabsunterstützungssysteme)
– Einsatzplanung und Erkundung, Lagedarstellung
– Datenübertragung bzw. auch automatisierter Datenaustausch (zwischen Fahrzeugen) und bessere Ausnutzung verschiedener Ressourcen
– Besonderheiten und Möglichkeiten der verschiedenen Mobilfunknetze bzw. Satellitentelefonie im bzw. für den Einsatz
– Betrieb von Digitalfunk
– Leitstellenbetrieb auch mit abgesetzten Plätzen
– Alarmierung und Information.
Auf die damit verbundenen Möglichkeiten (z. B. Datenquellen, moderne Softwaretools wie Apps), aber auch auf Probleme wie das Schnittstellendilemma, taktische und technische Schwierigkeiten verschiedener Systeme (ELR, ELW, Stabsräume) wird verständlich eingegangen.
Detaillierte Informationen sind erhältlich unter www.hdt-essen.de, Stichwort „Mobile Informationstechnik“ sowie www.hdt-essen.de/W-H070-04-102-5.

Kurz-URL: http://www.88energie.de/?p=1169512

Erstellt von an 5. Feb 2015. geschrieben in Allgemein, Sonstige. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2017 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de